HelauAtHome? DigitAlaaf? – Und wie das geht!

· 15. März 2021 · 17:43

Eigentlich ist er seit Langem Tradition: unser Unterstufenfasching. Jedes Jahr treffen sich an einem Mittwoch im Februar bis zu 300 Fünft-, Sechst- und Siebtklässlerinnen im MatriX-Jugendzentrum, um zu tanzen, zu feiern, Faschingsspiele zu spielen oder um ihre kreativen Verkleidungen zu präsentieren. Die SMV organisiert, sorgt für Verpflegung, Musik und Moderation und stellt die Jury beim Kostüm-Wettbewerb.

Aufgrund der Corona-Pandemie war diese gewohnte Durchführung heuer jedoch unmöglich.

Allerdings haben wir, das Schülersprecher-Team, uns davon nicht unterkriegen lassen, sondern eifrig eine digitale Version geplant. Wenn momentan ohnehin schon alles über Videokonferenzen und Ähnliches abläuft, warum dann nicht auch der Unterstufenfasching?

Mit dem Ziel, der Unterstufe eine kurze Freizeit-Aktion als Gegenpol zum eintönigen Homeschooling-Vormittag bieten zu können, machten wir uns an die Arbeit. Nach einigen gemeinsamen Konferenzen und akribisch geführten Planungen stand ein Konzept fest, dessen Umsetzung sogleich folgte:

Auf der durch den Distanzunterricht bereits bekannten Plattform Microsoft Teams wurde speziell für den Unterstufenfasching ein neues Team mit allen Schülerinnen und Schülern der Unterstufe eröffnet.

Am Dienstag, den 16.02.2021, war es dann so weit: Alle Interessierten trafen sich um 14 Uhr in einer großen Videokonferenz. Unser Schülersprecher Tobias Fackler (Q11) sorgte dort mit Musik und seinen Fähigkeiten als DJ für beste Laune direkt zu Beginn. Anschließend erläuterte er den genauen Ablauf des Nachmittags: In einzelnen Kanälen wurde Entertainment verschiedenster Art geboten. Vom klassischen Stadt – Land – Fluss über einen Bastel-Workshop bis hin zu einer reinen Tanz-Party-Konferenz – es war für jeden etwas dabei. Sogar der traditionelle Kostüm-Wettbewerb konnte stattfinden. Alle Kostümierten und/oder Geschminkten durften der Jury bestehend aus unseren Schülersprechern Leonie Abt (10a), Julia Grünwald (09c) und Timo Wolf (10a) ihre Verkleidungen präsentieren und erklären, warum sie sich für diese entschieden hatten.


Im Anschluss an insgesamt drei Runden kamen alle wieder in der Gesamt-Konferenz zusammen. Hier fand nun die erste Finalrunde des Kostüm-Wettbewerbs statt, an der Lenny (verkleidet als Grinch), Samuel (verkleidet als Sams), Elias (verkleidet als Pirat), Tim (verkleidet als Clown) und Anna (verkleidet als Einhorn) teilnahmen. Ihre Aufgabe bestand darin, einen möglichst guten Witz zu erzählen. Anschließend konnten alle anderen in der Konferenz für die ihrer Meinung nach lustigsten Witze abstimmen, indem sie ihre digitale Hand (Funktion von MS Teams) hoben. Ins Finale zogen Lenny und Elias ein. Um zu gewinnen, mussten die beiden durch systematisches Fragen den Begriff „Mensa“ erraten, also eine Art „Was-bin-ich?“-Spiel bestreiten. Nach nicht allzu langer Zeit kam Elias auf die Lösung und sicherte sich so den Gewinn: Einmal umsonst in der Mensa essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.