Was ist mein(e) Beruf(ung)?

· 14. Oktober 2021 · 18:00

Welche Talente habe ich? Wie kann ich mich damit in der Gesellschaft einbringen? Diese Fragen stellten sich die 10. und 11. Klassen im Katholischen Religionsunterricht kurz vor den Sommerferien. Dazu war im benachbarten Skaterpark ein Parcours mit insgesamt fünf Stationen zu den drei Themenfelder „Ich“, „Welt“ und „Gott“ aufgebaut. Dort galt es allein oder im Gespräch mit anderen Fragen zu klären und Aufgaben zu erledigen. So wurden die Jugendlichen zum Beispiel zur Selbstreflexion ermuntert, indem sie ein Selfie von sich machen und danach Fragen zur eigenen Persönlichkeit beantworten sollten. Oder sie konnten über QR-Codes Videos zum Thema Berufung anschauen sowie zu unterschiedlichen kirchlichen Ausbildungsberufen. Bei den Schülerinnen und Schülern kam der „Berufungstrack“, ein Angebot der diözesanen Abteilung „Berufe der Kirche“, gut an. „Es war gut, dass ich mal Zeit hatte über mich selbst nachzudenken, das kommt sonst im Unterricht kaum vor “, meinte etwa eine Schülerin bei der Abschlussreflexion. Wenn dieses oder nächstes Schuljahr die Berufs- oder Studienwahl ansteht, war dieses Nachdenken über sich selbst für die Jugendlichen hoffentlich ein erster Wegweiser.

(Michaela Christa, Fachschaftsleitung Kath. Rel.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.