Abschlussveranstaltung des Schreibwettbewerbs am 22.07.2021

· 25. Juli 2021 · 13:00

„Alles anders – Ein Umzug in eine fremde Stadt, die Begegnung mit einem besonderen Menschen, das Auftauchen einer unbekannten Krankheit oder ein Ereignis, das dich in fantastische Welten mitnimmt – manchmal kann von heute auf morgen alles anders sein.“ (Wettbewerbsausschreibung)

Zu diesem hochaktuellen Thema fand auch im Schuljahr 2020/20201 der vierte Schreibwettbewerb des Landkreises Augsburg statt. Die Schülerinnen und Schüler aller Schularten waren aufgefordert, ihre persönlichen Geschichten, Gedichte oder Erzählungen zu verfassen, die dann schließlich von einer Fachjury gesichtet wurden. Die besten Beiträge aus ca. 400 Einsendungen wurden schließlich in einem Lesebuch zusammengefasst, das im Augsburger Wißner-Verlag verlegt wurde und ab sofort im Handel erhältlich ist. Auch zahlreiche Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums nahmen engagiert an diesem Wettbewerb teil, beschäftigten sich kreativ mit diesem Thema und verfassten beeindruckende Texte zum Thema „Neues Leben“, „Mobbing“ und dem Alltag unter Pandemiebedingungen.

Alle warteten schließlich gespannt auf das Erscheinen des neuen Lesebuchs, das nun unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen an unserer Schule bei einer offiziellen Veranstaltung mit 300 Zuschauerinnen und Zuschauern – unter anderem dem Fachbereichsleiter Schulen im Landkreis Augsburg Herrn Falkenhein, dem Autor Peter Dempf und einem Vertreter des Sponsors der Lechwerke –  in unserer Dreifachturnhalle vorgestellt werden konnte.  Dabei gab es ein sehr unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm.

Der Moderator und Zauberer Alexander Merk präsentierte zahlreiche Tricks und verkündete die Gewinner der Büchergutscheine der Sponsoren der Lechwerke AG. Unsere Bigband unter der Leitung von Herrn Salger begeisterte das Publikum mit musikalischen Darbietungen. Ferner wurden die besten Beiträge des Schreibwettbewerbs von den jungen Autorinnen und Autoren vorgelesen. Zwei Schülerinnen und Schüler unserer Schule, Anna Vohrer und Davi Barros Eberlein aus der Klasse 8d, durften vor laufenden Kameras ihre Geschichten präsentieren.

Am Schluss der Veranstaltung erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer das aktuelle Buch „Alles anders“ und ein kleines Geschenk. 31 Texte unserer Schülerinnen und Schüler wurden im Buch abgedruckt und sorgten für große Freude bei den jungen Autorinnen und Autoren. 

Unser Dank geht an alle, die dieses Projekt so engagiert vorbereitet und mitgetragen haben. Wir freuen uns sehr darauf, auch im neuen Schuljahr wieder an diesem Wettbewerb teilzunehmen, der dann das Thema „Daheim“ in den Fokus rücken wird.

Ein kurzes Video über diese Veranstaltung können Sie ebenfalls hier auf unserer Homepage sehen.

Susanne Hilgenfeld und Anita Becker-Schwaiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.