Lesung Marion Poschmann Mittwoch, 27.03.2019, um 19.30 Uhr im Rundling (A-Bau)

· 11. März 2019 · 20:05

Marion Poschmann liest am Gymnasium aus ihrem Roman „Die Kieferninseln“, für den sie im letzten Jahr auch für den Buchpreis (“Shortlist“) nominiert war.

 

Im Mittelpunkt ihrer feinsinnig und humorvoll erzählten Geschichte steht der Privatdozent Gilbert Silvester, der überstürzt nach Japan fliegt, weil er glaubt, seine Frau betrüge ihn. Inspiriert von den Reisebeschreibungen des klassischen japanischen Haiku-Dichters Basho möchte er in der Tradition alter Wandermönche den Mond über den Kieferninseln erleben. Es beginnt ein etwas chaotischer und verrückter „Roadtrip“, wobei der Held einen jungen Japaner vor dem Selbstmord bewahrt.

 

Marion Poschmann hat bereits einige durchwegs sehr lobend besprochene Romane und Gedichtbände veröffentlicht. Der behutsame Umgang mit Worten, der in der Lyrik erforderlich ist, prägt auch ihr erzählerisches Werk, weshalb ihre virtuose Sprachbeherrschung allenthalben gerühmt wird. Obgleich die 1969 geborene Schriftstellerin eher zu der mittleren Generation deutscher Autoren zählt, wurde sie bereits mit einer Vielzahl von Preisen ausgezeichnet, darunter so angesehenen wie dem Peter-Huchel-Preis, dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis oder zuletzt dem Klopstock-Preis für neue Literatur für „die Kieferninseln“.

 

Karten sind im Vorverkauf im Sekretariat oder an der Abendkasse erhältlich:

Erwachsene 5,- €

Schüler 2,- €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.