Ein Schokoladenweltmeister in Königsbrunn

· 27. Januar 2020 · 19:52

Am 9.1. und 10.1.2020 durften die Schülerinnen und Schüler der 8.Klassen einen Schokoladenweltmeister begrüßen: Herrn Dr. Arno Wielgoss. Dieser hat mit seiner Schokolade die Silber- und Bronzemedaille bei den „International Chocolate Awards“ gewonnen.

Aber das war nicht der Grund seines Besuchs am Gymnasium. Dr. Arno Wielgoss erklärte den Schülern die Problematik der Nachhaltigkeit im Peruanischen Regenwald und des Fairen Handels im Kakaogeschäft. Das Unternehmen PERÚ PURO GmbH bezieht den ökologisch angebauten Kakao direkt von 45 Kleinbauern in Peru und lässt ihn zu leckerer Schokolade und anderen Produkten verarbeiten. Die Kleinbauern sind in diesem Unternehmen Partner auf Augenhöhe, d.h. es gibt keine Zwischenhändler, die ebenfalls an dem Kakao mitverdienen.  Somit erhalten die Bauern ein faires Einkommen, das sogar über das Fair-Trade Niveau hinausgeht.

Gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein „Frederic Hilfe für Peru“, der 2000 gegründet wurde, investiert PERÚ PURO in die Aus- und Weiterbildung der Kleinbauern, sodass diese die Bedeutung von Biodiversität und Ökosystemleistungen beim Kakaoanbau erkannt haben und ihren Kakao nachhaltig anbauen. Durch das erlangte Wissen tragen die Kleinbauern aktiv zum Schutz des umliegenden Regenwaldes bei.

Die Schüler bekamen bei diesem Vortrag nicht nur durch die persönlichen Erlebnisse von Herrn Dr. Arno Wielgoss einen lebhaften Einblick in die Thematik, sie durften auch mit allen Sinnen miterleben, welche Prozesse eine Kakaobohne durchläuft bis sie letztendlich zur Schokolade verarbeitet werden kann.

Das abschließende Stück Schokolade zerging allen Teilnehmern auf der Zunge, da man diese Schokolade ohne schlechtes Gewissen genießen kann.

 

Yvonne Schubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.