Selbstgestaltete Bibelcomics in der 8. Jahrgangsstufe

· 19. Mai 2020 · 14:55

Es handelt sich hier um die Ergebnisse einer Gruppenarbeit im Ev. Religionsunterricht. Jede Gruppe sollte zu einer Familiengeschichte aus dem Alten Testament ein Comic gestalten. Bei der Beschäftigung mit den Geschichten wurde schnell klar, dass auch in der Bibel in den Familien nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen herrscht. Es wird betrogen und gelogen, ausgeschlossen und noch Schlimmeres. Bei all den Geschichten gibt es aber nach vielen Irrungen und Wirrungen immer ein Happy End. Dieses glückliche Ende fällt aber nicht einfach so vom Himmel, sondern es muss oft von den Beteiligten teuer erkauft werden, indem Dinge verziehen werden, die scheinbar unverzeihbar sind, und um Verzeihung gebeten wird, obwohl mit Rache gerechnet werden muss.

Gott kennt die Menschen und weiß wie schwierig Familie oft sein kann, aber er möchte Versöhnung und Frieden und ermutigt uns Menschen diese Versöhnung zu wagen.

Die Comics wurden alle in Word zusammengesetzt und mit dem Grafikprogramm GIMP gestaltet.

 

1.Mose/Genesis 24: Isaak und Rebekka

1 Mose 24

 

1.Mose/Genesis 27: Jakob und Esau

1 Mose 27

 

1.Mose/Genesis 29: Jakob, Lea und Rahel

1 Mose 29

 

1.Mose/Genesis 37: Josef und seine Brüder

1 Mose 37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.